Grenzen der Wissenschaft sind lustig!

„Das Erdöl – ist eine nutzlose Absonderung der Erde – eine klebrige Flüssigkeit, die stinkt und in keiner Weise Verwendung finden kann.“
Akademie der Wissenschaften in St. Petersburg, 1806

„Der Bauch,die Brust und das Gehirn werden dem Zugriff des weisen und humanen Chirurgen für immer verschlossenn bleiben.“
Sir John Eric Ericksen, britischer Chirurg, der zum Surgeon Extraordinary für Königin Victoria ernannt wurde, 1837

„Bohren für Öl? Sie meinen, in die Erde bohren und versuchen Öl zu finden? Sie sind verrückt!“.
Edin L. Erpel,der Bohr-Arbeiter vor dem ersten Öl-Bohr-Projekt einstellen wollte, 1859

„Pasteurs Theorie von Bazillen ist lächerliche Fiktion“.
Pierre Pachet, Professor der Physiologie in Toulouse, 1872

„Gut informierte Menschen wissen, dass es unmöglich ist, die menschliche Stimme via Kabel zu übertragen Und wenn es möglich wäre, so hätte das Ganze keinen praktischen Wert.“
Leitartikel in der Bosten Post, 1876

„Die Erfindung hat so viele Mängel, dass es nicht ernsthaft als Kommunikationsmittel taugt. Das Ding hat für uns an sich keinen Wert“
Memo der Western Union Financial Services zur Erfindung des Telefons, 1876

„Das ‚Telefon‘ hat zu viele ernsthaft zu bedenkende Mängel für ein Kommunikationsmittel. Das Gerät ist von Natur aus von keinem Wert für uns.“
Western Union Interne Kurzinformation, 1876

„Eine erstaunliche Erfindung. Aber wer sollte sie jemals benutzen wollen.“
US-Präsident Rutherford B. Hayes (1822–1893), Kommentar zum ersten Telefon, 1877

„Mit der Weltausstellung von Paris wird auch die Geschichte des elektrischen Lichts enden, und man wird nichts mehr davon hören.“
Erasmus Wilson, Professor an der Oxford University, 1878

„Flugmaschinen, die schwerer als Luft sind, sind ein Ding der Unmöglichkeit.“
Lord Kelvin, Britischer Mathematiker und Präsident der Royal Society, 1895.

„Das Radio hat absolut keine Zukunft.“
Lord Kelvin, Mathematiker und Erfinder, 1897

„Es gibt nichts Neues mehr. Alles, was man erfinden kann, ist schon erfunden worden.“
Charles H. Duell, Chef des amerikanischen Patentamts, 1899

„Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten – allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren.“
Gottlieb Daimler,Erfinder, 1901

„Der Mensch wird es in den nächsten 50 Jahren nicht schaffen, sich mit einem Metallflugzeug in die Luft zu erheben.“
Wilbur Wright, Pionier der Luftfahrt, 1901

„Tut mir leid, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, was U-Boote im Krieg bewirken könnten – außer, dass sie ihre Besatzungen dem Erstickungstode aussetzen.“
H. G. Wells, Schriftsteller, 1901

„Das Pferd wird es immer geben, Automobile hingegen sind lediglich eine vorübergehende Modeerscheinung.“
Der Präsident der Michigan Savings Bank, 1903

„Mein lieber DeForest, alle Radiotelefone, die das Land je brauchen wird, würden in diesem Raum Platz finden.“
W. W. Dean, Präsident der Dean Telephone Company, zu Lee DeForest, amerikanischer Radiopionier, 1907

„Dass das Automobil praktisch die Grenzen seiner Entwicklung erreicht hat, wird daran deutlich, dass im vergangenen Jahr keine nennenswerten Verbesserungen erzielt wurden.“
Zeitschrift Scientific American, 2. Januar 1909

„Flugzeuge sind interessant, haben aber keinerlei militärischen Wert.“
Marschall Ferdinand Foch, französischer Militärstratege, 1911

„Die drahtlose Musikbox [Radio] hat keinen denkbaren kommerziellen Wert. Wer würde für eine Nachricht bezahlen, die nicht an bestimmte Personengerichtet sind?“
Antwort der Kompagnons von David Sarnoff in Rückmeldung auf sein Drängen zur Investition in das Radio in den 1920ern

„Auf das Fernsehen sollten wir keine Träume vergeuden, weil es sich einfach nicht finanzieren lässt.“
Lee De Forest, Vater des Radios, 1926

„Wer zum Teufel, will denn Schauspieler sprechen hören?“
Harry M. Warner, Chef von Warner Brothers, 1927

„Es gibt nicht das geringste Anzeichen, dass wir jemals Atomenergie entwickeln können.“
Albert Einstein, Entdecker der Relativitätstheorie, 1932

„Die Energie, die durch Atomzertrümmerung produziert wird, ist eine armselige Sache. Jeder, der von der Umwandlung dieser Atome eine Kraftquelle erwartet, redet nur Blabla.“
Ernest Rutherford, englischer Atomphysiker, 1933

„Die Atomenergie mag vielleicht so gut sein wie die uns heute bekannten Sprengstoffe, aber es ist sehr unwahrscheinlich, etwas sehr viel Gefährlicheres herstellen zu können.“
Winston Churchill, Britischer Premierminister, 1939

„Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt.“
Thomas Watson, Vorsitzender von IBM, 1943

„Der Fernseher wird sich auf dem Markt nicht durchsetzen. Die Menschen werden sehr bald müde sein, jeden Abend auf eine Sperrholzkiste zu starren.“
Darryl F. Zanuck, Chef der Filmgesellschaft 20th Century-Fox, 1946

„Computer sind nutzlos. Sie können nur Antworten geben.“
Pablo Picasso, Maler und Bildhauer, 1946

„Computer der Zukunft werden nicht mehr als 1,5 Tonnen wiegen.“
Popular Mechanics, 1949

„Ich habe die Länge und Breite dieses Landes bereist und mit den besten Leuten geredet, und ich kann Ihnen versichern, daß Datenverarbeitung ein Tick ist, welcher dieses Jahr nicht überleben wird.“
Der Chef des US-Verlages Prentice Hall, 1957

„Wir sind 60 Jahre ohne Fernsehen ausgekommen und werden es weitere 60 Jahre tun.“
Avery Brundage, Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, 1960

„1985 ist der Meeresgrund besiedelt. Wir bewirtschaften Unterwasserplantagen und Fisch-Kolonien.“
Prognose aus den 60er Jahren

„Wir mögen den Sound nicht und außerdem ist Gitarrenmusik sowieso am aussterben“.
Decca Recording Co.‘ begründet die Zurückweisung der Beatles, 1962.

„Rauchen ist für die allermeisten Menschen eine durchaus gesunde Angelegenheit.“
Dr. Ian McDonald, Chirurg, 1963

„Schön, aber wozu ist das Ding gut?“
Ein Ingenieur der Forschungsabteilung Advanced Computing Systems Division von IBM zu einem Mikrochip, 1968

„Es gibt keinen Grund, warum irgend jemand einen Computer in seinem Haus wollen würde.“
Ken Olson, Präsident, Vorsitzender und Gründer von Digital Equipment Corp., 1977 auf dem Kongress der World Future Society

„Email – ist ein total unverkäufliches Produkt.“
Ian Sharp, Sharp Associates, 1979

„640 KB sollten genug für jedermann sein.“
Bill Gates, 1981

„Wer braucht eigentlich diese Silberscheibe?“
Jan Timmer, Phillips-Vorstand, zur Compact Disc, 1982

„OS/2 wird die Plattform der 90er werden.“
Bill Gates, 1989

„Das Internet ist eine Spielerei für Computerfreaks, wir sehen darin keine Zukunft.“
Ron Sommer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom (1995 bis 2002), 1990

„Ein Internet-Browser ist nur ein unbedeutendes Stück Software.“
Bill Gates, Gründer des US-Softwareherstellers Microsoft, im Jahre 1995

Was, bitte sehr, veranlasst sie zu der Annahme, dass ein Schiff gegen den Wind und gegen die Strömung segeln könnte, wenn man nur ein Feuer unter Deck anzünde? Bitte entschuldigen sie mich. Ich habe keine Zeit, um mir so einen Unsinn anzuhören.
Napoleon Bonaparte

1880 galt der Pferdemist als eines der grössten Probleme im städtischen Verkehr, es wurde prognostiziert, daß bis zur Jahrhundertwende die Städte im Pferdemist ersticken würden

„Diese Strahlen des Herrn Röntgen werden sich als Betrug herausstellen.“
Lord William Thompson Kelvin, Erfinder des Gasthermometers und Präsident der „Royal Society“; nach ihm wurde die Temperatur „Grad Kelvin“ bezeichnet

Die Resultate der Forschungen des Conrad Röntgen sind ein geschickter Schwindel und entbehren jeder ernsten Wissenschaft.
Physiker Lord Kelvin

Diese sensationellen Nachrichten von dieser Glühlampe sind völlig nutzlos für die Wissenschaft und sogar schädlich für den Fortschritt.
Siemens

Die Erde ist hohl.
Astronom Edmond Halley

„Nach Öl bohren? Sie meinen Löcher in die Erde bohren und hoffen, dass Öl rauskommt? Sind Sie verrückt?“
Ein Banker, der dazu aufgefordert wurde, eine der ersten Ölbohrungen in den USA zu finanzieren

Radiowellen können den Atlantik niemals überqueren.
Ingenieur

Ich habe nicht das winzigste Molekül Zuversicht, dass es eine andere Luftschiffart geben wird als die mit Ballonen.
Physiker Lord Kelvin

Diese Anwendung des Benzins auf den Straßenverkehr ist noch unbedeutender als Dampf.
Glauben Sie ja nicht, dass jemals ein Schiff mit so einem Motor die See befahren wird.
Reedereibesitzer über den Dieselmotor

Wenn man sich mit dampfgetriebenen Wagen schneller fortbewegt als 60 Kilometer in der Stunde, wird man ganz sicher ersticken, weil man dann nicht mehr atmen kann.
Eisenbahngegner

Das alle Menschen in Zukunft ein Telefon haben werden, ist doch kompletter Unsinn. Es braucht ja auch nicht jeder den elektrischen Strom.
Postminister

Ich kann die Relativitätstheorie ebenso wenig akzeptieren, wie ich die Existenz von Atomen und anderen solchen Dogmen akzeptieren kann. (Physiker und Philosoph Ernst Mach)

„Atomenergie lässt sich weder zivil noch militärisch nutzen.“
Nikola Tesla, 1856-1943

Das ist der größte Unsinn, den wir jemals unternommen haben. Die Atombombe wird niemals explodieren. Das sage ich als Bombenexperte.
Admiral William Leahy zu Präsident Truman

Es gibt keinen vernünftigen Grund für einen Menschen, zu Hause einen Computer zu haben.
Chef eines Computerkonzerns

„Also gingen wir zu Atari und sagten, ‚Hey, wir haben dieses erstaunliche Ding sogar aus einigen Ihrer Teile zusammengebaut, was halten Sie davon, uns zu finanzieren? Oder wir geben es Ihnen. Wir wollten es einfach tun. Zahlen Sie unser Gehalt, wir kommen und arbeiten für Sie‘. Und Sie sagten, ‚Nein‘. Dann gingen wir zu Hewlett-Packard, und sie sagten, ‚Hey, wir brauchen Sie nicht, Sie haben das College noch nicht abgeschlossen.'“
Apple Computer Inc. Gründer Steve Jobs über seine Versuche, Atari und HP an seinem und Steve Wozniak Personal Computer zu interessieren.

Windows wird sich niemals durchsetzen, weil die ganze Welt nämlich schon DOS hat.
Informatiker

Das Internet hat überhaupt keinen praktischen Wert.
Wirtschaftsexperte

Keine Kommentare mehr möglich.