Nichtwähler: Wessen Versagen ist es?

Alle Jahre wieder, immer Mal wieder, wenn Wahlen anstehen …

  • „Wer nicht wählt, unterstützt die Radikalen“
  • „Nichtwähler sind die Versager im Volk“

… nur um die jüngsten Beispiele zu nennen, die mir „über den Weg gelaufen sind“.

Das spannende für mich ist, daß es nicht selten doch Menschen mit Bildung und teilweise größerer Lebenserfahrung sind, welche zu nichts besserem in der Lage sind, als populistischen und manipulativen Parolen der asozialen Parteirepresentanten (die uns sein Jahrzehnten „regieren“) NACHZUPLAPPERN!!!

Ich frage mich immer häufiger, ob es noch wirklich denkende Menschen gibt? Oder gibt es nur noch Nachplapperer, die dem einen oder anderen nachlaufen? Das besonders Lustige dabei ist, daß gerade die Großmäuler unter den Nachplapperern das Volk als eine Herde bezeichnen ohne selbst zu merken, daß sie selbst debile Vollpfosten sind, welche zu eigenständigem Denken (logische Schritte durchzudenken) nicht fähig sind. Gerade diese Großmäuler werfen den Nichtwählern das unkritische Aufnehmen von Propaganda vor ohne zu merken, daß sie selbst längst zu wirbellosen Sklaven ohne eigenem Denken erzogen sind.

Daß die, die ganz oben sitzen sehr wohl verstehen was sie mit IHRER oberflächlichen Propaganda bezwecken will ich gar nicht erst bezweiflen. Auch glaube ich, daß diese die Kritik der Nichtwähler sehr wohl zur Kenntnis genommen haben, und daß diese durchaus berechtigt ist. Nur machen die Drecksarbeit ihre debilen Nachplapperer, welche dann den Nichtwählern auch noch schlechtes Gewissen einreden wollen / sollen. Daß diese Nachplapperer selbst intellektuell nicht in der Lage sind die Kritik aufzunehmen, sie zu durchdenken und sachlich zu analysieren erlebe ich allerdings immer wieder.

Fragen nach dem „Warum“ oder „wie kann so etwas passieren“ lassen sich meist von selbst beantworten …
die einzig offene Frage: Warum läßt mich dies nicht kalt, wenn ich merke wie gegensätzliche Gruppen debiler Nachplapperer den jeweils Anderen Populismus / Propaganda (oder sonst noch was) vorwerfen und schlechtes Gewissen einreden? Eigentlich sollte es einem doch völlig egal sein, wenn zwei Affen mit einander streiten!

Keine Kommentare mehr möglich.